67. Bezirksschützentag in Günzburg

Der 67. Schwäbische Bezirksschützentag in Günzburg begann bereits am Samstagvormittag. Das Bezirksschützenmeisteramt brach bei Regen mit Begleitung zur Stadtführung auf und genoß  auf dem Stadtturm den Blick über die Fußgängerzone. Danach tagten die Funktionäre und am frühen Abend lud 2. Bürgermeister Anton Gollmitzer zum Empfang der Stadt Günzburg.

Beim gemütlichen Abend im Schützenhaus der Kaiserlich Königlichen Schützen Günzburg genoß man das hervorragende Buffett, erzählte  sich die letzten Neuigkeiten und lauschte den Erzählungen von Humoristin Maria Breitinger aus Silheim.

...
Die ganze Pracht der schwäbischen Schützenwelt - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/guenzburg/Die-ganze-Pracht-der-schwaebischen-Schuetzenwelt-id40928311.html

Der Sonntag begann traditionsgemäß mit dem Kirchenzug, der Hl. Messe und dem Festzug der von Musikkapellen und Böllerschüssen umrahmt wurde. Der Einzug der Fahnen und Könige in die schöne Halle gab ein prächtiges Bild ab von dem sich auch die zahlreichen Ehrengäste von Politik und Schützenwesen begeistert zeigten: 2. BGM Gollmitzer, Landrat Hafner, MdB Nüßlein, MdL Sauter, MdL Herz sowie DSB Vize-Präsident Sport G. Furnier, DSB-Präsident und 1. LSM W. Kink, Landessportleiter Gegner, Landesdamenleiterin Horcher, 2. Landesschatzmeister Nass und die beiden BSM aus Oberbayern Reiner und aus München Felbermayr. 

Die Bezirksversammlung begann wie geplant und verlief ruhig und sachlich. Alle Funktionäre liesen mit ihren Berichten das Jahr 2016 Revue passieren und gaben eine Vorschau auf 2017. Hohe Ehrungen wurden von 1. LSM Wolfgang Kink, BSM Karl Schnell und dem Bezirksschützenmeisteramt verliehen. Elfriede Weigelt wurde als Lupi-Bezirks-Cheftrainerin verabschiedet und Stephanie Baur als Nachfolgerin vorgestellt.

Im Foyer des Forum konnte am Sonntag ganztags das Blasrohrschießen geprobt werden. 2. Landesschatzmeister Fred Nass gab einen Überblick und das BSM-Amt sponserte eine Scheibe die zum Abschluß einen glücklichen Gewinner fand.

Die harmonische Versammlung schloß mit dem Dank an den Organisator Otto Regele für den hervorragend organisierten Schützentag.

Ehrungen

Bilder

Zeitungsbericht

 

 

 

Meisterzeichen 2017

Günzburg

Das Meisterzeichen ist dieses Jahr Günzburg,
dem Ausrichter des Bezirksschützentages 2017, gewidmet.

 

 

Es kann von jeder Schützin- oder jedem Schützen
zum Preis von 4,00€ je Stück erworben werden.
Pro Sendung wird 2,60€ Versandgebühr erhoben.

Bestellungen sind an

Bezirksschützenmeister Karl Schnell, Mühlfeldsiedlung 26

in 86660 Tapfheim zu senden.

Tel. 09070-581, Fax: 09070-921269, mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Heute 155

Gestern 269

Woche 155

Monat 7774

Insgesamt 242168

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

demnächst...

Keine Termine